Rückblick auf die IDUGB#39 – InDesign News, Bridge, Lightroom

Schön wars gewesen!

Mit der 39. IDUG ver­ab­schie­de­ten wir uns von unse­rem jah­re­lang gelieb­ten Ver­an­stal­tungs­ort bei LASERLINE. An die­ser Stel­le möch­ten uns noch­mals herz­lich für die Gast­freund­schaft in den letz­ten sie­ben Jah­ren bedanken!

Trotz ein wenig Weh­mut hat­ten wir natür­lich auch Pro­gramm. Die­ses Mal auf­ge­teilt in drei Tei­le: InDe­sign, Bridge und Lightroom.

Neuerungen InDesign CC 13 (CC2018)

Nach der kur­zen Ein­füh­rung stell­te uns Klaas zu Beginn die Neue­run­gen des letz­ten InDe­sign Updates vor. End­lich gibt es dank Duden Inte­gra­ti­on einen schö­ne­ren Satz, End­no­ten wer­den nach jah­re­lan­gem Wunsch unter­stützt, Absät­ze kön­nen nun auto­ma­tisch mit Lini­en umrahmt wer­den, Schrif­ten dank Sor­tie­rung bes­ser auf­ge­fun­den werden.

Eine Über­sicht über die Ände­run­gen der neu­en Ver­si­on, allen vor­he­ri­gen Ver­sio­nen, sowie der Link zur akti­ven Teil­nah­me an der Ver­bes­se­rung von InDe­sign fin­det ihr hier:

Adobe Bridge

Danach war Hei­ke dann. Sie stell­te uns ein­mal die Mög­lich­kei­ten der von ihr sehr geschätz­ten Ado­be Bridge vor. Vie­le ken­nen die­ses Pro­gramm nur, um die Farb­ein­stel­lun­gen zwi­schen den Ado­be Pro­gram­men zu synchronisieren.

Dass man damit auch Bil­der und ande­re Datei­en anse­hen kann, war den meis­ten wohl schon bekannt. Dass man Datei­en bewer­ten und Ver­schlag­wor­ten kann, war schon für eini­ge etwas Neu­es. Aber in der Bridge steckt natür­lich noch viel mehr. Man kann Datei­en in einem Rutsch umbe­nen­nen, eine Sta­pel­ver­ar­bei­tung für das Neu­be­rech­nen der Bil­der ansto­ßen und hat einen schnel­len Zugriff auf die Meta­da­ten von Doku­men­ten. Und vie­les mehr.

Aber gera­de in Bezug auf InDe­sign gibt es vie­le klei­ne Tipps und Tricks für den Arbeits­all­tag. Zum einen erhält man über­haupt erst ein­mal eine Vor­schau eines InDe­sign Doku­men­tes, man hat aber auch Zugriff auf die von der Datei ver­wen­de­ten Res­sour­cen – wie ver­wen­de­te Schrift­ar­ten oder Far­ben. So kann man auch ohne das Öff­nen der Datei­en schon eini­ges über das Doku­ment erfahren.

Adobe Lightroom

Ger­ne wagen wir ja ein­mal einen Blick über den Tel­ler­rand von InDe­sign hin­aus. Die­ses Mal ging es um Ligh­troom, der Soft­ware von Ado­be, die für die Ver­wal­tung von Fotos, aber auch die Bear­bei­tung gedacht ist und uns von Ste­phan vor­ge­stellt wurde.

Da auch Ligh­troom ein sehr umfang­rei­ches Pro­gramm ist, hat sich Ste­phan haupt­säch­lich auf die Belan­ge der Foto­ver­wal­tung kon­zen­triert. Wel­che Wege gibt es über­haupt, Fotos in Ligh­troom hin­zu­zu­fü­gen und wie kann man die­se grund­sätz­lich orga­ni­sie­ren? Nach dem Import gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten Fotos zu sor­tie­ren, zu bewer­ten und aus­zu­fil­tern. Die Basis­ar­beit eines jeden foto­gra­fi­schen Workflows.

Für alle die nun Lun­te gero­chen haben und ein CC Abo besit­zen, ladet doch ein­fach mal die Soft­ware her­un­ter und pro­biert ein wenig aus.

Abschluss

Wie üblich gab es am Ende unse­rer Ver­an­stal­tun­gen eine klei­ne Ver­lo­sung. Wir gra­tu­lie­ren allen Gewin­nern und dan­ken unse­ren Spon­so­ren Ado­be, dpunkt Ver­lag, cle­ver­prin­ting und Rhein­werk Ver­lag.

An die­ser Stel­le wün­schen wir euch schon mal ein Fro­hes Weih­nachts­fest und einen Guten Rutsch in das neue Jahr.  Dan­ke auch für euren Input zu den gewünsch­ten The­men für das nächs­te Jahr. Da wir aktu­ell noch kei­nen neu­en Raum haben, geben wir den Ter­min der Ver­an­stal­tung bekannt, soweit wir wie­der ein neu­es Zuhau­se gefun­den haben (wer eine Idee hat kann uns ger­ne kontaktieren).

Schö­ne Grüße,
Hei­ke, Klaas, Stephan.

Mer­kenMer­kenMer­kenMer­ken